Indien – November 2013

 
Sollen wir es wirklich wagen?

Die Frage, ob wir uns tatsächlich trauen sollten nach Indien zu Reisen, hat uns durchaus eine Weile beschäftigt. Zu viele Schauermärchen und Warnungen hatten wir schon vernommen, auch aus dem Bekannten- oder Kollegenkreis. Aber natürlich gab es auch die Befürworter: Ihr als Fotografen werdet glücklich sein mit der Vielfalt der Motive und den prächtigen Farben! – Also gut…

Wie bereits bei unserer Indonesien-Reise nahmen wir wieder die Hilfe einer Reiseagentur aus Berlin in Anspruch, die sich auf den asiatischen Raum spezialisiert hat. Der angenehme Aspekt dieser Vorgehensweise: Die Standard-Routenvorschläge der Agentur lassen sich gut an die eigenen Wünsche und Vorlieben anpassen, Aufenthalte verlängern, Stationen hinzunehmen oder herausnehmen. Das Ergebnis: Eine individuelle Reise zu zweit mit viel Raum fürs Fotografieren, aber gleichzeitig in soweit komplett durchorganisiert, dass wir uns vor Ort nicht mehr um Flüge, Hotels, Fahrer oder ähnliches kümmern mussten.

Die Etappen der Rundtour

Tag 1

Tag 1

07. November 2013: Spaziergang durch das Regierungsviertel in Neu Delhi
Tag 2

Tag 2

08. November 2013: Delhi – Qutab Minar